Deutschland Cup 2013 in München

Der 24. Deutschland Cup findet vom 8. bis 10. November 2013 in München statt. Der Deutsche Eishockey Bund lädt wieder in das Olympia-Eissportzentrum ein. Dort trifft das junge DEB Team von Pat Cortina als Titelverteidiger wieder auf unsere Nachbarn und amtierenden Vizeweltmeister aus der Schweiz, dem Team aus der Slowakei die 2011 den Deutschland Cup gewinnen konnten, sowie dem Team USA, dass dieses Jahr wieder das Team Kanada ersetzt. Das Team USA besteht hauptsächlich aus Spielern aus den europäischen Ligen und ehemaligen NHL-Spielern.

Nachdem das DEB Team im Vojahr den Cup gewonnen hat, ist Deutschland der alleinige Rekordhalter mit fünf Titeln. Gefolgt von Team Kanada mit vier Titeln und der Slowakei mit drei Titeln. Somit bleibt auch nach dem Deutschland Cup 2013 das DEB Team der alleinige Rekordhalter.

 

Das Eishockey-Turnier der Spitzenklasse findet nun schon zum fünften Mal hintereinander im Olympiapark München statt. Die Fans erwarten internationale Top-Teams und eine einmalige Atmosphäre im Olympia-Eissportzentrum, aber nicht nur das. Denn die Heimspiel-Arena des EHC Red Bull München putzt sich zur neuen Saison ordentlich heraus: neue Sitzschalen, neuer Videowürfel, neuer VIP-Bereich, neue Soundanlage für ein noch besseres Rahmenprogramm. Da wird Eishockey noch mehr Spaß machen! Bis 2013 werden die Eisanlagen in der Olympiahalle – wie geplant – komplett saniert, sodass rechtzeitig zum Deutschland Cup 2014 die Olympiahalle wieder Top-Eisqualität und beste Bedingungen für die Mannschaften bieten kann.

 

Zudem hat die Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland Cup vom 8. - 10. November in München ihren Auftakt in die neue Saison. „Ich hoffe, dass wir die Leistung aus dem letzten Jahr wiederholen können. Ich freue mich schon sehr auf das Turnier, es wird wieder sehr eng werden. Bekanntlich hat die Schweiz in diesem Jahr bei der WM einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Das Team aus den USA wird stärker sein als Kanada im letzten Jahr. Und die Slowakei ist immer eine Herausforderung für uns. Natürlich bin ich auch glücklich zurück in München zu sein.“ Seinen Optimismus schöpft der Italo-Kanadier aus dem respektablen Abschneiden des deutschen Teams bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland. Ins Turnier geht die junge deutsche Mannschaft sogar als Titelverteidiger.

Für Spannung im Turnier ist also gesorgt. Über 30.000 Eishockey-Fans an drei Tagen haben letztes Jahr im Olympia-Eisstadion für tolle Stimmung gesorgt, im Herbst heißt es wieder: kleiner Puck – große Emotionen!

 

Mit dem drittplatzierten der WM 2013 Team USA, Vize-Weltmeister Slowakei 2012 und Vize-Weltmeister 2013 Schweiz sind harte Brocken. Aber die deutsche Mannschaft wird mit ihrem Kampfgeist alles daran setzen, sich gegen die anderen Spitzenteams durchzusetzen. Eines ist sicher: Im Olympia-Eissportzentrum erleben die Fans drei Tage lang echte Eishockey-Atmosphäre und spannende Spiele mit hoffentlich vielen Toren.



 

Die Ergebnisse des Deutschland Cup 2013

 

Datum Uhrzeit Team Team Ergebnis  
08.11.2013 16:30

USA

Slowakei

3:4 n.P (2:0, 1:1, 0:2, 0:0, 0:1)

Bericht
08.11.2013 20:00

Deutschland

Schweiz

2:3 n.P. (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 0:1)

Bericht

09.11.2013 16:15

Deutschland

Slowakei

2:0 (1:0, 1:0, 0:0)

Bericht

09.11.2013 19:45

Schweiz

USA

4:5 (2:1, 1:1, 1:3)

Bericht

10.11.2013 13:15

Slowakei

Schweiz

0:3 (0:1, 0:2, 0:0)

Bericht

10.11.2013 16:45

USA

Deutschland

7:4 (1:2, 4:2, 2:0)

Bericht

 

Torschützen (Assistant):

Spiel Schweiz: Wolf (Ankert), Mauer (Hager).

Spiel Slowakei: Wolf (Schütz/Kettemer), Boyle (Mauer/Schütz).

Spiel USA: Hager (Mauer/Pietta), Wolf (Schütz/Kohl), Wolf (Schütz/Plachta), Kink (Reul/Y. Seidenberg).

 

 

Abschlusstabelle Deutschland Cup 2013

Pl

Mannschaft

Sp S OTS OTN N Tore Diff.

Pkt.

Tore

1.

 usa USA

3 2 0 1 0 15:12 +3

7

15:12

2.

 schweiz Schweiz

3 1 1 0 1 10:7 +3

5

10:7

3.

 deutschland Deutschland                  

3 1 0 1 1 8:10 -2

4

8:10

4.

 slowakei Slowakei

3 0 1 0 2 4:8 -4

2

4:8


Die Bilder vom Deutschland Cup 2013 findet Ihr unter der Rubrik Bilder.


 

Mannschaftskader, Deutschland Cup 2013:

 

Deutschland: 

 

Tor:
32 Dimitri Pätzold (Schwenninger Wild Wings), 33 Danny aus den Birken (Kölner Haie), 44 Dennis Endras (Adler Mannheim).

 

Verteidigung:
2 Denis Reul (Adler Mannheim), 3 Justin Krüger (SC Bern), 7 Daryl Boyle (Augsburger Panther), 8 Peter Lindlbauer (Thomas Sabo Ice Tigers), 11 Benedikt Schopper (ERC Ingolstadt), 27 Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG), 34 Benedikt Kohl (Grizzly Adams Wolfsburg), 43 Felix Petermann (EHC Red Bull München), 69 Florian Kettemer (Adler Mannheim), 81 Thorsten Ankert (Kölner Haie).

 

Sturm:
16 Michael Wolf C (Iserlohn Roosters), 17 Marcus Kink A (Adler Mannheim), 22 Martin Plachta (Adler Mannheim), 26 Martin Buchwieser (Adler Mannheim), 28 Frank Mauer (Adler Mannheim), 29 Alexander Barta (EHC Red Bull München), 36 Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München), 47 Christoph Ullmann A (Adler Mannheim), 50 Patrick Hager (ERC Ingolstadt), 54 Garret Festerling (Hamburg Freezers), 55 Felix Schütz (Admiral Vladivostock, RUS), 63 Alexander Weiss (Kölner Haie), 71 Ulrich Maurer (EHC Red Bull München), 82 Rene Röthke (Straubing Tigers), 86 Daniel Pietta (Krefeld Pinguine).

 

Team/Staff:
Pat Cortina (Trainer), Niklas Sundblad (Co-Trainer), Andreas Brockmann (Co-Trainer), Klaus Merk (Teammanager), Dieter Maier (Materialwart), Markus Schreiber (Materialwart), Carsten Fiedler (Masseur), Martin Abraham (Masseur), Andreas Groeger (Teamarzt), Steffen Ziesche (Videocoach), Carina Bitzer (Presse/Media).

 



USA

Torhüter:

1 Jeff Frazee (Valpellice Bulldogs), 30 Zapolski Ryan (Lukko Rauma).

 

Verteidiger:
3 Dylan Reese (Amur Khabarovsk), 5 Clay Wilson (Donbass Donetsk), 6 Nick Bailen (Tappara Tampere), 7 Gabe Guentzel (Ritten Sport), 8 Jeremy Dehner (Jokerit Helsinki), 25 Andy Wozniewski C (EHC Red Bull München), 34 Grant Lewis (EHC Red Bull München).

 

Stürmer:
9 Nick Palmieri (EHC Red Bull München), 10 Chad Kolarik (Linköpings HC), 11 Steve Moses (Jokerit Helsinki), 12 Chris Borque (AK Bars Kazan), 14 Dan Sexston (TPS Turku), 15 Chris Connolly (Tappara Tampere), 16 Ryan Shannon A (ZSC Lions Zürich), 17 Tim Stapleton A (Ak Bars Kazan), 18 Phil McRae (Tappara Tampere), 19 Peter MacArthur (Augsburger Panther), 20 Derek Ryan (EC VSV Villach), 21 Peter Mueller (Kloten Flyers).

 

Team/Staff:
Jack Parker (Trainer), Ben Smith (Co-Trainer), Bob Webster (Teammanager), Scott Aldrich(Materialwart), Peewee Willmann (Masseur), Stan Wong (Masseur).

 



Schweiz

Torhüter:
66 Lukas Meili (EHC Biel), 79 Daniel Manzato (HC Lugano).

 

Verteidiger:
2 Alessandro Chiesa (EV Zug), 4 Patrick Geering (ZSC Lions Zürich), 13 Felicien du Bois C (Kloten Flyers), 25 Samuel Guerra (HC Davos), 27 Dominik Schlumpf (HC Lugano), 34 Dean Kukan (Lulea HF), 55 Romain Loeffel (HC Fridbourg-Gottéron), 77 Anthony Huguenin (HC Fridbourg-Gottéron).

 

Stürmer:
9 Juraj Simek (Genéve-Servette HC), 11 Benjamin Plüss (HC Fridbourg-Gottéron), 14 Roman Wick (ZSC Lions Zürich), 15 Gregory Hofmann (HC Davos), 18 Inti Pestoni (HC Ambri-Piotta),19 Reto Schäppi (ZSC Lions Zürich), 20 Etienne Froidevaux (Lausanne HC), 40 Tristan Scherwey (SC Bern), 41 Michael Liniger (Kloten Flyers), 56 Dino Wieser (HC Davos), 61 Patrik Bärtschi (ZSC Lions Zürich), 86 Julien Sprunger A (HC Fridbourg-Gottéron), 88 Kevin Romy A (Genéve-Servette HC), 92 Joel Vermin (SC Bern), 94 Samuel Walser (HC Davos).

 

Team/Staff:
Sean Simpson (Trainer), Markus Studer (Co-Trainer), Marcel Enkerli (Teammanager), Felix Coray (Materialwart), Martin Keller (Materialwart), Jean Claude Küttel (Teamarzt), Peter Lüthi (Presse/Media).

 


 

Slowakei

 

Torhüter:
31 Rastislav Stana (SKA Moskau), 50 Jan Laco (Donbass Donetsk).

 

Verteidiger:
7 Marek Daloga (HC Pardubice), 8 Michal Sersen (HC Slovan Bratislava), 12 Ivan Svarny (Medvescak Zagreb), 19 Tomas Starosta A (Yugra Khanty-Mansiysk), 23 Rene Vydareny (HC Hradec Kralove), 24 Branislav Mezei (Vityaz Podolsk), 78 Kristian Kudroc (Sibir Novosibirsk), 85 Peter Mikus (HC Hradec Kralove).

 

Stürmer:

10 Peter Zuzin (HKM Zvoten), 11 Ratislav Spirko (Spartak Moskau), 20 Lukas Handlovsky (HC 05 Banska Bystrica), 21 Radoslav Tybor (HC Pardubice), 25 David Skokan (HC Slavia Prag), 43 Tomas Surovy (Dynamo Minsk), 55 Tomas Sykora (Hk Poprad), 59 Andrej Stastny (HC Slovan Bratislava), 61 Milan Bartovic C (HC Slovan Bratislava), 67 Tomas Zaborsky (Salavat Yulaev Ufa), 71 Juraj Mikus (HC Slovan Bratislava), 81 Marcel Hossa (Dynamo Riga), 91 Michel Miklik (HC Slovan Bratislava), 92 Branko Radivojevic A (HC Slovan Bratislava).

 

Team/Staff:
Vladimir Vujtek (Trainer), Peter Oremus (Co-Trainer), Igor Andrejkovic (Videocoach), Samuel Petras (Materialwart), Otto Sykora (Teammanager), Michel Malina (Masseur), Branislav Prokop (Masseur).

 


Suchen

Deutschland Cup 2017

Shop

DEB Trailer Deutschland Cup

Gäste online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online