Deutschland besiegt Kanada

Die Premiere des neuen Bundestrainer Pat Cortina ist geglückt. Sein Team bezwang heute im Abendspiel des Deutschlandcup Kanada mit 3:2 und trifft morgen auf die Eidgenossen aus der Schweiz.

5.400 Zuschauer in der Heimspielstätte des EHC Red Bull München, soetwas hätte der DEL Club aus München auch ganz gerne während der Saison, doch diesmal traf die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft im Rahmen des Deutschland Cup auf das Team Kanada, welches überwiegend aus einer Auswahl von kanadischen DEL Spielern bestand.

Die Ahornblätter fingen die Partie druckvoll an und kamen auch zu einigen guten Torchancen. Nach etwa der Hälfte des ersten Drittels hatte sich die Deutsche Mannschaft besser in das Spielgeschehen eingeschaltet und konnte durch einige gute Schüsse Druck auf das Tor von Sebastien Caron ausüben. Die beste Chance für die DEB Auswahl hatte Christoph Ullmann, der in der 11. Minute nur den Pfosten traf.


(Foto Birgit Eiblmaier / copyright eishockey-online.com)


Im zweiten Drittel sollte es dann für das DEB Team mit dem ersten Torerfolg des Turniers klappen. In der 32. Minute war es Markus Kink nach überstandener Unterzahl, der den 1:0 Führungstreffer auf Vorlage von Benedikt Kohl erzielte. Die Führung war nach dem Spielverlauf gerechtfertigt. In der Schlussphase des Mittelabschnittes konnten die Kanadier den Druck in Überzahl nochmals erhöhen, scheiterten doch am sicher haltenden Rob Zepp.

Das letzte Drittel beginnt impulsiv und Deutschland geht in der 42. Minute durch den Kapitän Michael Wolf mit 2:0 in Führung. Fast im Gegenzug fällt dann der erste Treffer für Kanada durch Mark Katic von den Eisbären Berlin. Anschliessend wird die Partie von beiden Mannschaften sehr offen gehalten mit Torchancen auf beiden Seiten. Den vermeindlichen Ausgleichstreffer durch Matt Pettinger macht Rob Zepp mit einer Glanztat in der 49. Minute zu Nichte.

Niki Goc bringt Deutschland mit einem mächtigen Schlagschuss von der blauen Linie fünf Minuten vor dem Ende mit 3:1 in Führung. Rich Chernomaz nahm kurz vor Ende eine Auszeit und seinen Goalie vom Eis und kurz darauf musste Martin Buchwieser in die Kühlbox und so stürmten die Kanadier mit 6 gegen 4 auf das Deutsche Tor. 90 Sekunden vor dem Ende erzielt Kanada noch den 3:2 Anschlusstreffer, doch das Team von Pat Cortina kämpfte sich zum verdienten Sieg.

 




Spielstatistik


Deutschland
Kanada 3:2
(32.) Kink (43.) Katic
(42.) Wolf (59.) Dawes
(55.) Goc N.

MVP:
Deutschland (72) Rob Zepp
Kanada (21) Mark Katic

Strafen:
Deutschland 6
Kanada 8

 





Bilder vom Spiel sind am nächsten Tag in unserer Galerie für Sie verfügbar

Suchen

Deutschland Cup 2017

Shop

Das Eis brennt

Gäste online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online