Deutschland verliert gegen die Slowakei

 


Erste Niederlage beim Deutschland Cup 2011


München, 12.11.2011 - Nach dem gestrigen spannenden Auftaktsieg der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft gegen die Schweiz traf Jakob Kölliker und sein Team heute Nachmittag in der Münchner Olympiahalle auf das Team aus der Slowakei, die bereits gegen die USA mit 2:0 gewonnen hatten.

Die Slowakei beginnt die heutige Partie schwungvoll und mit hohem Tempo und trifft bereits nach 3 Minuten in Überzahl nach einer Strafzeit für Denis Reul den Pfosten und setzt die Deutsche Mannschaft um Jochen Reimer im Tor mächtig unter Druck. Der Deutsche Goalie muss gleich zu Beginn des Spiels seine Klasse zeigen. Deutschland findet nach der überstandenen Unterzahl besser ins Spiel und hat durch Kai Hospelt in der 8. Minute eine rießen Torchance, die vom Slowakischen Torhüter Hudacek zu Nichte gemacht wird. Wie schon im Spiel gegen die Schweiz fällt aber der erste Treffer gegen Deutschland und zwar durch Starosta in der 9. Minute, der einen Schuss von halblinks abfälscht.

Während die Deutsche Mannschaft dem Ausgleich nah ist und sich einige Chancen erarbeitet nutzen die Slowaken einen Konter eiskalt durch eine Traumkombination zum 0:2 in der 14. Minute. Der Weltranglisten Neunte scheint das Eröffnungsspiel gegen die USA genutzt zu haben um sich für diese Partie warm- bzw. besser einzuspielen und ist der erwartet schwere Gegner für die DEB Auswahl.

In den letzten beiden Minuten erhält die Slowakei zwei Strafen und so kann die Deutsche Nationalmannschaft in doppelter Überzahl agieren und erzielt nach Vorlage von Christoph Schubert und Kai Hospelt durch den Captain Michael Wolf den 1:2 Anschlusstreffer.

Im Mittelabschnitt geht das Spiel ähnlich wie schon im ersten Drittel spannend und mit vielen Torchancen auf beiden Seiten weiter und in der 25. Minute scheitert KaisHospelt mit einem Penalty am Slowakischen Torhüter. Beide Mannschaften können ihre zahlreichen Überzahlmöglichkeiten bislang noch nicht so effektiv ausnutzen. Mit einem verdeckten Schuss in zwei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittel erhöht die Slowakei durch Marcel Hossa die Führung auf 1:3.


Das Schlussdrittel beginnt mit dem 2:3 Anschlusstreffer durch Niki Goc in der 44. Minute sehr verheissungsvoll für das Team von Bundestrainer Jakob Kölliker, doch bereits eine Minute später muss erneut Denis Reul auf die Strafbank und die Slowaken nutzen dieses Powerplay um mit einem unhaltbaren Schuss von Milan Bartovic mit 4:2 die alte Führung wieder herzustellen. Eine weitere Minute klingelt es erneut im Kasten von Jochen Reimer zum 2:5 durch Miklik Michel, der damit bereits sein drittes Turniertor erzielte. Haben wir heute schon den neuen Turniersieger gesehen ?

In der 53. Minute hat Christopher Fischer erstmal etwas dagegen und erzielt den 3:5 Anschlusstreffer, doch heute kommt dieser zu spät, zwar erhöhen die Deutschen den Druck auf die Slowakei und haben auch noch einige gute Chancen, aber es sollte heute nicht mehr reichen und so fällt in der letzten Minute durch Marcel Hossa das 3:6.

Zum besten Spieler wurden heute vom Team Deutschland Niki Goc und vom Team Slowakei Roman Kukumberg gewählt.

 

Bilder vom Spiel gibt es in unserer Galerie.




Spielstatistik


Deutschland

3

:

6

Slowakei
Tore (19.) Michael Wolf (9.) Tomas Starosta
(44.) Niki Goc (14.) Tybor Radoslaw
(53.) Christopher Fischer
(39.) Marcel Hossa
(45.) Bartovic Milan
(46.) Miklik Michel
(59.) Marcel Hossa


Strafen:

Deutschland 8
Slowakei 10


Starting 6:


Deutschland: 30 Jochen Reimer, 11 Benedikt Schopper, 48 Frank Hördler, 39 Thomas Greilinger, 50 Patrick Hager, 62 Simon Danner


Slowakei: 39 Hudacek Julius, 15 Dominik Granak, 75 Richard Stehlik, 16 Kukumberg Roman, 25 Hovorka Marek, 61 Bartovic Milan,

Suchen

Deutschland Cup 2017

Shop

Das Eis brennt

Gäste online

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online