Deutschlandcup 2014 - Slowakei gewinnt Auftaktmatch gegen die Schweiz mit 4:1

(Deutschlandcup) Der 25. Deutschland Cup wurde heute in München mit der Begegnung zwischen Kanada und der Slowakei eröffnet. Die Slowakei konnte sich mit 4:1 durchsetzen und trifft morgen auf die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft, die heute abend im ersten Spiel gegen die Eidgenossen aus der Schweiz spielt.

 

Das Team Kanada trat beim Deutschland Cup 2014 mit insgesamt 13 DEL Spielern an und hatte nach dem letzten blamablen Auftreten im Jahr 2012 (4. Platz) den Fans etwas zu beweisen. Wie uns der Teammanager Kanadas versicherte, ist dieses Turnier ein fester Bestandteil im Hockeyprogramm Kanada und so eine desolate Leistung wie 2012 soll es nicht mehr geben.



Die Slowakei war mit einer sehr jungen Mannschaft angereist und konnte im ersten Drittel, das von beiden Teams verhalten begann in der 16. Minute die erste Überzahlmöglichkeit durch Mikus Juraj zum 0:1 Führungstreffer nutzen.

 

(Foto Stefan Diepold / eishockey-online.com)

 

Im zweiten Abschnitt konnte sich das Team von Jeff Tomlinson die besseren Spielanteile erarbeiten und waren mehrmals kurz vor dem Ausgleich, doch entweder rettete der Pfosten, ein Schlittschuh oder der slowakische Torhüter Konrad Branislav. Die beste Chance zum Ausgleich hatte kurz vor dem Ende des Drittels Liam Reddox mit einem Alleingang auf das slowakische Tor, doch die Scheibe rutsche zwar durch die Schoner von Konrad, blieb aber vor der Linie liegen und der Goalie konnte sie schließlich unter sich begraben. Kurz darauf zog Viedensky Marek von der Seite ab und Radek Deyl fälschte den Puck unhaltbar für Sebastian Caron zum 0:2 ab.

 



 

Der Schlussabschnitt begann mit einer doppelten Überzahl für Kanada und Micki Dupont (Kloten Flyers) konnte einen Schlagschuss im slowakischen Tor unterbringen und zum 1:2 verkürzen. Praktisch in der nächsten Szene (43.) erzielten die Slowaken durch Laspansky Adam nach durch einen Konter in Unterzahl das 1:3.



Kanada versuchte weiter den Druck zu erhöhen, verzettelte sich jedoch häufig in Einzelaktionen und gerade bei Kontern waren die Slowaken brandgefährlich, so auch in der 50. Minute bei einem Solo, das von Sebastian Caron (Hamburg Freezers) mit einem "Big-Safe"vereitelt wurde.

 

Die Vorentscheidung fiel dann in der 53. Minute erneut durch nach einem schnellen Gegenvorstoß, bei der die Slowakei mit 3 auf 1 eine traumhafte Kombination durch Roman Rac zum 4:1 abschlossen.



Suchen

Deutschland Cup 2017

Shop

DEB Trailer Deutschland Cup

Gäste online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online